Follower

Sonntag, 26. Februar 2012

Seife Nr. 30

Für ein Projekt habe ich heute mal verschiedene Rezepte ausprobiert. Mir ging es in erster Linie darum, dass der Leim relativ lange flüssig bleibt, da er in sehr filigrane Formen gegossen wird.

Zum Ausprobieren habe ich folgendes Rezept (das ich von Marit bekommen habe) genommen:


75 g Kokos
200 g Reiskeimöl
175 g Mandelöl
  25 g Sheabutter
  25 g Rizinusöl

  (5 g Seidenproteine) die hab ich leider vergessen

20 ml PÖ Nag Champa

Farbe: Opalgrün, Hellblau


  x NaOH - 8 % überfettet

168 g Wasser

Kommentare:

Lesende Frauen sind gefählich... hat gesagt…

Sehr schöne Farben.
Finde es übrigends sehr stilvoll, die Seifen zu numerieren.

Stellina hat gesagt…

Vielen Dank. Ich bin richtig glücklich, dass das mit den Farben so gut geklappt hat. *lach* meine Seifen haben nur Nummern, weil ich in der Namensgebung nicht sehr kreativ bin.

ARTMARIT hat gesagt…

Stellina, die ist dir sehr gut gelunden,das wird ein Pflegeschätzchen. Fürs Marmorieren wars besser, dass du keine Seide reinhast:)

Stellina hat gesagt…

Vielen Dank. *freu* Dann hatte die Vergesslichkeit doch noch was Gutes. :-)

yogablümchen hat gesagt…

Oh, wo ist mein Kommentar geblieben?
Ich wollte hier doch auch sagen, dass die Seife total schön ist und die Farben ein Knaller

Nuria hat gesagt…

Super schöööön!

Stellina hat gesagt…

Das ist ja lieb, vielen Dank ihr beiden. *freu*

miscellanea hat gesagt…

Die Marmorierung ist gut geworden, und die Farbkombination erinnert mich an Urlaub am Meer.
Viele Grüße
Petra

Stellina hat gesagt…

Vielen Dank, Petra. *freu*